Thurgauer Regierung vor grossen Veränderungen

In der laufenden Legislatur werden drei der fünf Thurgauer Regierungsräte altershalber zurücktreten. Schon jetzt machen sich die betroffenen Parteien auf Kandidatensuche.

Blick in den Thurgauer Parlamentssaal Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bald wird die Thurgauer Regierung anders aussehen. Keystone

An ihrer Jahresversammlung gab die CVP Thurgau bekannt, dass sie geeignete Kandidaten suche. Sie wird in drei Jahren Regierungsrat Bernhard Koch (Jahrgang 1949) ersetzen müssen. Als aussichtsreiche Kandidatin wird CVP-Fraktionspräsidentin Carmen Haag betrachtet.

Ebenfalls ins Pensionsalter kommt sein Kollege Claudius Graf-Schelling (Jahrgang 1950) von der SP. Als mögliche Nachfolger werden Frau Gemeindeammann von Herdern, Cornelia Komposch, und der SP-Fraktionspräsident Walter Hugentobler gehandelt.

Auch FDP-Regierungsrat Kaspar Schläpfer (Jahrgang 1951) dürfte bei den nächsten Wahlen nicht mehr antreten. Mit drei Abgängen in einem Jahr stehen der Thurgauer Regierung also grössere Wechsel bevor.