Zum Inhalt springen

Ostschweiz Trotz Mehrbelastung soll Ausserrhoden vorwärts kommen

Die Ausserrhoder Regierung wird in drei Wochen auf fünf Mitglieder verkleinert. Bis Ende Jahr bestehen aber immer noch sieben Departemente. Das ist für die Regierung eine Herausforderung.

Das Regierungsgebäude in Herisau
Legende: Die nächsten Monate werden streng für die neue Ausserrhoder Regierung. zvg

Marianne Koller und Matthias Weishaupt führen während einem halben Jahr zwei Departemente. Diese Situation könne auch sonst eintreffen, sagt die jetzige Frau Landammann Marianne Koller. Wenn ein Regierungsrat ausfalle, müsse sein Stellvertreter ebenfalls zwei Departemente führen.

In der Regel werden in solchen Situationen wenig neue Projekte angestossen. In Appenzell Ausserrhoden sei die Innovation im nächsten halben Jahr trotzdem gewährleistet, sagt Koller. Weil die ganze Verwaltung neu organisiert werden müsse, gebe es zwangsläufig viele Veränderungen. Sie selber sei bereit, mehr Zeit zu investieren und freue sich auf die Aufgabe.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.