Zum Inhalt springen
Inhalt

Übersicht Strassennetz Achtung, Baustelle!

In den Sommerferien verreisen viele Familien mit dem Auto in die Ferien. Wo in der Ostschweiz und im Kanton Graubünden die meisten Verkehrsbehinderungen wegen Baustellen lauern, zeigt die unten stehende Grafik.

Legende: Baustellenübersicht Ostschweiz und Graubünden im Sommer 2018. srf

Sie ist derzeit wohl die unbeliebteste Strecke auf den Ostschweizer Strassen: Der Autobahnabschnitt auf der A1/A13 zwischen Rheineck und St. Margrethen in Richtung Chur.

Die Strecke wird zurzeit generalsaniert und täglich von über 40'000 Verkehrsteilnehmern befahren. Auch während den Sommerferien gelten Tempolimit 80 und die einseitige Verkehrsführung. Laut dem Bundesamt für Strassen ASTRA soll die Strecke wie geplant ab Herbst 2018 wieder normal befahrbar sein. Das Ende aller Arbeiten ist für Anfang 2019 vorgesehen.

Der Kanton St. Gallen ist in diesem Sommer der Kanton mit den Baustellen, die Verkehrsbehinderungen auslösen. In Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden, sowie im Kanton Glarus gebe es während den Sommerferien keine grösseren Baustellen, heisst es auf Anfrage.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.