Zum Inhalt springen

Ostschweiz Universität St.Gallen bündelt Kompetenzen zur Energie-Forschung

Das neu gegründete «Center for Energy Innovation, Governance and Investment» bündelt die Kompetenzen der Uni St.Gallen im Forschungsbereich Energie. Das Zentrum erarbeitet Lösungen für die Energiewende. Die Forschung soll fundierte Entscheidungsgrundlagen für Wirtschaft und Politik liefern.

Windkraftanlage
Legende: Die St. Galler HSG wendet ihr Forschungsinteresse der Energiewende zu. Keystone

Neben dem Institut für Wirtschaft und Ökologie sind vier weitere Institute beteiligt: Die Institute für Operations Research and Computational Finance, für Technologiemanagement, für Politikwissenschaft sowie die Forschungsstelle für Informationsrecht.

Enge Kooperation mit externen Forschungspartnern

Die Stadt St.Gallen, die mit ihrem Energiekonzept 2050 eine Pionierrolle einnimmt, wird eng mit dem neuen Zentrum zusammenarbeiten. «Wir begrüssen diese Initiative ausdrücklich und sehen konkreten anwendungs- und ergebnisorientierten Forschungsbedarf für uns. Deshalb unterstützen wir das Zentrum und erwarten Antworten auf wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Forschungsfragen, sowie entscheidende Impulse zur Umsetzung des St.Galler Energiekonzepts», sagt Fredy Brunner, Direktor der Technischen Betriebe der Stadt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.