Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Unterterzen überflutet

Am Freitagabend ist es im St. Galler Oberland zu massiven Regenfällen gekommen. Dabei ist das Dorf Unterterzen überschwemmt worden. Einige Häuser mussten evakuiert werden. Mehrere Häuser stehen unter Wasser. Auch das Walensee-Ufer ist betroffen.

Nach heftigen Niederschlägen im St. Galler Oberland trat der Chammenbach über die Ufer, spülte Geröll ins Tal und überfluteten das Dorf Unterterzen, wie die St. Galler Kantonspolizei am Abend mitteilte. Zudem kam es zu mehreren Erdrutschen, Personen kamen keine zu Schaden.
Der Bahnverkehr zwischen Mols und Murg SG musste wegen Überflutung des Bahntrasses eingestellt werden. Diese Störung konnte behoben werden, es muss aber noch mit Verspätungen gerechntet werden. Ebenso wurden die Strassen zwischen Mols und Murg, sowie die Zufahrtsstrasse von Unterterzen nach Oberterzen für den Verkehr gesperrt.

Das genaue Schadenausmass wird am Samstag durch die Einsatzleitung erhoben. Im restlichen Kanton waren nur wenige Einsätze zu verzeichnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.