Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Drei Kandidaten wollen Nachfolger von Daniel Fässler werden abspielen. Laufzeit 02:47 Minuten.
02:47 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 04.04.2019.
Inhalt

Wahlen Landammann Innerrhoden Kopf- an Kopf-Rennen zeichnet sich ab

Der Innerrhoder Gewerbeverband hat Anfangs März drei mögliche Kandidaten aus den eigenen Reihen für das Amt des Innerrhoder Landammanns präsentiert. Roland Dähler und Bruno Huber geniessen nach den Nominationsveranstaltungen am meisten Unterstützung. Lorenz Gmünder hält dennoch an seiner Kandidatur fest.

Nominationen der Innerrhoder Parteien


Roland Dähler
Bruno Huber
Lorenz Gmünder
Gewerbeverband
X


Arbeitnehmervereinigung
X
CVP
X
SVPX

SPStimmfreigabeStimmfreigabeStimmfreigabe
BauernverbandEntscheid am 4.4.
Entscheid am 4.4.Entscheid am 4.4.
FDPEntscheid am 9.4.Entscheid am 9.4.Entscheid am 9.4.
GfIEntscheid am 12.4.
Entscheid am 12.4.Entscheid am 12.4.

Roland Dähler wird vom Gewerbeverband und von der SVP zur Wahl vorgeschlagen. Der 57-jährige Unternehmer ist heute Kantonsrichter am Innerrhoder Verwaltungsgericht.

Bruno Huber wird von der Arbeitnehmervereinigung und von der CVP unterstützt. Der 52-jährige Bezirkshauptmann von Rüte und Geschäftsführer ist heute Innerrhoder Grossrat.

Lorenz Gmünder wird von keiner Partei unterstützt. Der 33-jährige Rechtsanwalt ist heute Richter am Innerrhoder Kantonsgericht.

Für die SP Innerrhoden sind alle Kandidaten valabel.
Die Nominationsversammlungen der FDP Innerrhoden, der GfI und des Bauernverbandes stehen noch aus.

Gewichtige Verbände und Vereinigungen

Im Kanton Appenzell Innerrhoden haben die Verbände und Vereinigungen eine gewichtige Stimme bei Wahlen. Sie benennen auch Mandatsträger aus ihren Reihen. Der Gewerbebverband ist dabei die stärkste Gruppierung. Der Arbeitnehmerverband und der Bauernverband präsentieren bei Wahlen ebenfalls ein Ticket.

Die Wahl des neuen Innerrhoder Landammanns ist der Landsgemeinde vom 28. April.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.