Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Was ist Service public?

In St.Gallen diskutierten am Dienstagabend Politiker und Medienvertreter das Thema Service public. Mit von der Partie: SRG-Generaldirektor Roger de Weck, André Moesch, Mitglied der Geschäftsleitung der St.Galler Tagblatt AG, und Philipp Landmark, Chefredaktor des Tagblattes.

Philipp Landmark, Chefredaktor St. Gallen Tagblatt und Ostschweiz am Sonntag, André Moesch, Mitglied der Geschäftsleitung der St. Gallen Tagblatt AG und SRG-Generaldirektor Roger de Weck.
Legende: Philipp Landmark, Chefredaktor St.Galler Tagblatt und Ostschweiz am Sonntag, André Moesch, Mitglied der Geschäftsleitung der St.Galler Tagblatt AG, und SRG-Generaldirektor Roger de Weck diskutierten am Dienstagabend in St. Gallen. SRF

Mit dem Begriff des Service public befasst sich zurzeit die Eidgenössische Medienkommission. Später wird sich auch der Bundesrat dazu äussern, bevor die SRG eine neue Konzession erhält. Am Medienforum der SRG Ostschweiz erklärte SRG-Generaldirektor Roger de Weck, was Service public für die gebührenfinanzierte SRG bedeutet.

Am Podium nahmen auch Vertreter aus der Politik teil. Das Thema wurde kontrovers diskutiert. André Moesch und Philipp Landmark etwa nehmen für die Ostschweizer Medien ebenfalls in Anspruch, Leistungen für die Allgemeinheit zu erbringen. Die einzelnen Positionen hören Sie in den angeführten Audios.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.