Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Winter beschert erfolgreiche Ski-Saison

Mehr Gäste, mehr Umsatz: Die Ostschweizer und Bündner Bergbahnen sind zufrieden mit dem Winter. Zum guten Resultat beigetragen haben vor allem der frühe Wintereinbruch und die guten Schneeverhältnisse. Die Pizolbahnen konnten ein Rekordergebnis verzeichnen.

Skiabfahrt im Toggenburg
Legende: Der Winter verhalf den Toggenburger und Bündner Bergbahnen zu einem guten Geschäft. zvg

Die Wintersaison 2012/2013 ist für die Pizolbahnen besonders glücklich verlaufen. Sie konnten den Winterumsatz gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent steigern, was einen neuen Rekord darstellt.

Auch im Schneesportgebiet Obertoggenburg stieg die Anzahl der Gäste im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent, der Umsatz legte um drei Prozent zu, schreiben die Bergbahnen. Sie beförderten rund 290‘000 Skifahrerinnen und Snowboarder.

Eine markante Zunahme der Frequenzen kann auch das Skigebiet Ebenalp verzeichnen. Ebenfalls positiv verlaufen ist die Wintersaison in den bündnerischen Schneesportgebieten Savognin und Obersaxen.

Zum guten Ergebnis beigetragen hat vor allem der frühe Saisonstart Anfang Dezember sowie ein starker März. Schlecht war hingegen der Februar. Grund dafür war das miserable Skiwetter, vor allem an den Wochenenden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.