Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweizer Immobilienmarkt Wohneigentum wieder etwas günstiger

Wer sich im letzten Jahr in Graubünden oder der Ostschweiz ein Haus oder eine Wohnung kaufte, hat den richtigen Zeitpunkt gewählt. Die Preise gingen nämlich zurück.

Je nach Region sind die Preise um über vier Prozent gesunken, das zeigt die aktuelle Studie der Credit Suisse zum Schweizer Immobilienmarkt. In den meisten Ostschweizer Regionen wurde Wohneigentum 2016 günstiger. In Graubünden konnte diese Entwicklung gar in allen Regionen beobachtet werden.

Paradox: Möglich machte diesen Rückgang nur ein Anstieg. Thomas Rieder, Mitverfasser der Studie, sagt: «Nachdem Wohneigentum in den letzten 14 Jahren sehr teuer geworden ist, haben viele den Traum vom Eigenheim aufgegeben.» Weil also die Nachfrage kleiner wurde, gingen auch die Preise wieder zurück.

Im laufenden Jahr rechnet die Credit Suisse mit einem erneuten Preisrückgang. Und auch in den kommenden Jahren dürften die Preise für Wohneigentum weiter fallen, sagt Thomas Rieder weiter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.