Fall Hefenhofen Zusammensetzung der Untersuchungskommission bekannt

Die Thurgauer Regierung hat eine achtköpfige Untersuchungskommission zum Fall Hefenhofen eingesetzt. Nur zwei Mitglieder kommen aus dem Kanton Thurgau. Diese Kommission analysiert, wie im Thurgau der Tierschutz vollzogen wird, wie die Abläufe innerhalb des Veterinäramts sind und wie die kantonalen Amtsstellen zusammenarbeiten.
Zusammensetzung der Untersuchungskommission:

  • Hanspeter Uster: lic. iur., Rechtsanwalt aus Baar, leitet die Kommission
  • Dominik Burger: Dr. med. ved, Agroscope, Universität Bern Vetsuisse-Fakultät
  • Hans Frei: Vizepräsident des Schweizerischen Bauernverbandes und Mitglied der Zürcher Tierschutzkommission
  • Vanessa Gerritsen: lic. iur., stv. Geschäftsleiterin Stiftung für das Tier im Recht (TIR), Zürich
  • Josef Troxler: O.Univ.-Prof. Dr. med. vet., Leiter des Instituts für Tierhaltung und Tierschutz (ITT), Universitätsklinik für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen, Wien
  • Reto Wyss: Dr. med. vet., Kantonstierarzt Kanton Bern, Präsident der Vereinigung der Schweizer Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzte (VSKT)
  • Didi Feuerle: Thurgauer Kantonsrat, GP, Mitglied der GPK, Arbon
  • Roland A. Huber: Thurgauer Kantonsrat, BDP, Mitglied der GPK, Frauenfeld

Wie schon früher bekannt gegeben, erwartet der Regierungsrat bis spätestens Ende Dezember 2017 einen ersten Bericht über den Stand der Arbeiten und erste Erkenntnisse.