Zwei FDP Mitglieder streben Regierungsratsamt an

Der Molliser Landrat Benjamin Mühlemann stellt sich der internen Ausmarchung der Kantonalpartei für die offizielle FDP-Regierungsratskandidatur. Die FDP Glarus Süd hat bereits

Sitzungszimmer der Glarner Regierung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zwei FDP Mitglieder bewerben sich intern um ein Ticket für die Regierungsratswahl. Keystone

Im Februar wird die Nachfolge der Glarner FDP-Regierungsrätin Marianne Dürst gewählt.

Nach der FDP Glarus Süd stellt nun auch die FDP Glarus Nord einen Kandidaten für die interne Ausmarchung bei der FDP.

Sie schickt den 34jährigen Landrat Benjamin Mühlemann ins Rennen. Er ist im Glarnerland geboren und aufgewachsen, ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit der Familie in Mollis. Dies teilt die FDP Glarus Nord mit. Mühlemann sitzt seit 2010 im Glarner Landrat. Er ist seit drei Jahren Vizepräsident der Kantonalpartei und seit knapp zwei Jahren Präsident der FDP Glarus Nord.

Nebst Benjamin Mühlemann stellt sich Karin Werner der internen FDP-Ausmarchung. Die 47jährige wurde bereits von der FDP Glarus Süd portiert. Karin Werner ist Unternehmerin, Coach und Projektbegleiterin. Sie hatte bisher kein politisches Amt inne. Die FDP Sektion Glarus verzichtet auf eine eigene Kandidatur. Man unterstütze bei der internen Ausmarchung Benjamin Mühlemann, hiess es bei der Sektion auf Anfrage der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz». Die Nominationsversammlung der Partei ist am 5. November.

Konkurrenz kriegt die FDP wahrscheinlich von der SVP und von den Grünen.