Zum Inhalt springen

Sommerserie 11:00 Uhr: In Schweizer Haushalten stoppt die Waschmaschine

Am Mittag wird gekocht, der Stromverbrauch in den Gemeinden ist hoch. Deshalb werden an vielen Orten die Waschmaschinen abgeschaltet. Das mache heute keinen Sinn, sagt der Vertreter eines grösseren Verteilers. Bei uns macht das Sinn, sagt ein Vertreter eines kleineren Elektrizitätswerks. Was gilt?

Mehr zum Thema: «24 Stund Schwiiz – Gschichte rund um d Uhr»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Reuteler (br)
    Was hier positiv herüber kommt ist die Flexibilität die offenbar von kleineren EW's an den Tag gelegt wird. Pragmatisch das machen was gerade Sinn macht. Einer der nächsten Schritte wird sein dass nicht mehr stur der Hochtarif den ganzen Tag gilt. Je mehr günstiger Solarstrom tagsüber anfällt desto nötiger ist die Änderung dieses überholten Tarifsystems. Das wird dann den Wasserkraftwerken helfen die am Tag mit günstigem Strom pumpen und abends teuer liefern können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen