Zum Inhalt springen
Inhalt

40 Jahre Regionaljournal Der Jura-Konflikt als stetiger Wegbegleiter

Auch 40 Jahre nach der Gründung des Kantons Jura: Es brodelt weiter in den Herzen der Jurassier.

Nach 150 Jahren unter Berner Herrschaft, löste sich 1978 ein Teil des Juras und wurde ein eigener Kanton. Der südliche Teil jedoch blieb bei Bern. Das haben die Jurassier nie verkraftet. Bereits ein Jahr später berichtete das Regionaljournal darüber: «Die Lage ist angespannt», sagte Radiomann Herbert Ming. Im bernischen Tramelan gerieten Separatisten und Proberner aneinander.

1994 schufen der Bund und die Kantone Bern und Jura die «interjurassische Versammlung». Ziel war es, den Jurakonflikt politisch zu lösen. Es dauerte jedoch lange bis zur nächsten Juraabstimmung.

2013 lehnte das Stimmvolk einen neuen Kanton Jura ab. «Der Berner Jura war dagegen, der Kanton Jura wäre dafür gewesen», sagte Michael Sahli im Regionaljournal.

Porträt
Legende: «Es geht um unsere Identität», erklärt Marcel Winistörfer, Stadtpräsident von Moutier. Patrick Mülhauser/SRF

2017 stimmte das Bernische Moutier mit nur 137 Stimmen für den Wechsel in den Kanton Jura. «Ich denke, dagegen wird sich niemand auflehnen», kommentierte Jörg André im Regionaljournal. Er sollte sich irren. Die Abstimmung von Moutier wird zum Rechtsstreit.

Porträt
Legende: Die Seperatisten geben nie auf, ist der Pro Berner Heinz Muster überzeugt. Patrick Mülhauser/SRF

Mit blossem Verstand ist der Jurakonflikt nicht zu verstehen. «Es geht um die Frage nach der eigenen Identität», erklärt Marcel Winistörfer, Gemeindepräsident von Moutier. Es ist im Blut der Jurassier. Ihr Land geht von der französisschen Grenze bis an den Bielersee. «Bis sie das erreicht haben, geben die nie auf», meint ein Proberner in Moutier.

Legende: Video Archiv: Jura Konflikt - Rundschau (12.7.1988) abspielen. Laufzeit 05:26 Minuten.
Aus News-Clip vom 19.07.2018.

SRF 1, Regionaljournal, 06:32 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.