Zum Inhalt springen
Inhalt

40 Jahre Regionaljournal Die Basler Zeitung ist nicht besser, sondern anders als früher

Ich selber habe bei der Basler Zeitung das journalistische Handwerk gelernt. Ich war Redaktor, als im Jahr 2010 die politische Ausrichtung des Blattes änderte. Zuvor war sie eine unabhängige Zeitung gewesen, die der Basler Familie Hagemann gehörte.

Dann übernahm SVP-Politiker Christoph Blocher das Ruder. Zunächst verdeckt im Hintergrund, später dann auch offiziell. Als Chefredaktor wurde damals Markus Somm eingesetzt, Biograph von Christoph Blocher.

Ein Grossteil der Redaktion rebellierte, weil sie befürchtete, dass die Zeitung künftig nicht mehr als politisch unabhängig wahrgenommen würde. In einem offenen Brief forderte die Redaktion, dass sich Christoph Blocher zurückzieht und sie sprach Markus Somm das Misstrauen aus. Der Protest blieb jedoch erfolglos. Blocher und Somm blieben bei der BaZ an den Schalthebeln.

Markus Somm in seinem Büro bei der Basler Zeitung.
Legende: Markus Somm in seinem Büro bei der Basler Zeitung. Patrick Künzle/SRF

Viele Journalistinnen und Journalisten verliessen danach die Zeitung. Ich selber wechselte zu Radio SRF. Heute, acht Jahre später, treffe ich Markus Somm erstmals wieder zum Gespräch. Er findet, wir Journalisten hätten damals «hysterisch» und «infantil» reagiert und die Redaktion «ohne guten Grund» verlassen. Er spricht von einer verpassten Chance. Die BaZ sei heute nämlich deutlich besser als vor seinem Amtsantritt.

Ich teile seine Meinung nicht. Ich finde die BaZ heute nicht besser als zu den Zeiten, als ich dort gearbeitet habe. Für mich ist sie – wertfrei – einfach eine andere Zeitung.

Legende: Video Archiv: Wirbel bei der Basler Zeitung (23.11.2010) abspielen. Laufzeit 04:37 Minuten.
Aus News-Clip vom 12.07.2018.

SRF 1, Regionaljournal, 06:32 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.