Academy des Lucerne Festivals erhält zwei neue Leiter

Ab Sommer 2016 übernimmt Wolfgang Rihm die künstlerische Gesamtleitung der Lucerne Festival Academy. Matthias Pintscher steht ihm dabei als Dirigent zur Seite. Die beiden folgen auf den Gründervater Pierre Boulez, der die Academy 2004 ins Leben gerufen hatte.

Wolfgang Rihm und Matthias Pintscher bei der Medienkonferenz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Komponist Wolfgang Rihm und Dirigent Matthias Pintscher freuen sich auf die gemeinsame Arbeit. SRF/Lea Schüpbach

Die Lucerne Festival Academy ist ein internationaler Ausbildungsplatz für zeitgenössische Musik. Ihr Gründer, Pierre Boulez, wurde diesen Sommer am Lucerne Festival mit einem für seinen 90. Geburtstag komponierten Orchesterstück geehrt. Da er körperlich angeschlagen ist, gibt er seine Academy jetzt in neue Hände.

Die beiden Nachfolger Wolfgang Rihm und Matthias Pintscher möchten die Nachwuchsförderung in seinem Sinne weiterführen und den Austausch von hochkarätigen Musikern, Dirigenten und Komponisten weiter ausbauen, schreibt das Festival in einer Mitteilung.

Einen Schwerpunkt möchte das neue Leitungsteam mit der Förderung von jungen Komponisten setzen: Ab 2016 soll es einen Ort geben, an dem Nachwuchskomponisten innerhalb von zwei Jahren Werke mit internationalen jungen Musikern erarbeiten und anschliessend am Lucerne Festival aufführen können. Zudem soll die Academy häufiger auf Tournee gehen und durch mehr Lehrkräfte intensiver gefördert werden.