«Altweiberfrühling» in Altdorf

Im Theater Uri kommt der erfolgreiche Kinofilm «Die Herbstzeitlosen» als Theaterstück auf die Bühne. Vier Seniorinnen spielen die aufmüpfigen Weiber. Regie führt Annette Windlin.

Die vier Frauen begutachten die Arbeit von Martha. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Laienschauspielerinnen Ruth Mettler, Rita Maeder, Irene Fussen und Anita Schenardi-Arnold. Urner Wochenblatt

Die Theatergruppe «Momänt&Co.» orientiert sich nicht in erster Linie am grossen Kinoerfolg, sondern bringt eine eigene Geschichte auf die Bühne. «Vier "Weiber" erleben den zweiten Frühling und hauen richtig auf den Putz, frech, charmant, eigenwillig», sagt Regisseurin Annette Windlin. Die Geschichte werde auf das Wesentliche reduziert, sagt Windlin. Sie habe die Erfahrung gemacht, dass sich das Publikum rasch von den bekannten Bildern löse.

Seniorinnen spielen Weiber

Die vier Hauptprotaginistinnen sind 65, 75, 78 und 80 Jahre alt. «Es ist extrem interessant, mit solch lebenserfahreren Frauen zu spielen, und da spielt es keine Rolle, wenn im Stress mal etwas zwei- oder dreimal gesagt werden muss», sagt Annette Windlin. Sie führt nach «Nicht nur zur Weihnachtszeit» bereits das zweite Mal Regie für die Theatergruppe «Momänt &Co.». Annette Windlin ist Trägerin des Innerschweizer Kulturpreises 2010 und eine sehr gefragte Regisseurin und Schauspielerin.

Das Plakat der Theaterproduktion zeigt in knalligen Farben den Titel «Altweiberfrühling», im Hintergrund mit blühenden Herbstzeitlosen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Altweiberfrühling in Altdorf Im Theater Uri kommt ein grosser Kinohit auf die Bühne. Vier Seniorinnen lassen die «Die Herbstzeitlosen» aufblühen. SRF

19 Aufführungen

Am Samstag, 5. Januar ist Premiere. Im Theater Uri in Altdorf gibt es bis zum 2. Februar 18 weitere Vorstellungen.