Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Auch Schwyzer Winzer dürfen Zürichsee-Qualitätswein herstellen

Die Ausserschwyzer Weinbauern dürfen künftig ihre Tropfen unter der Bezeichnung «AOC Zürichsee» verkaufen. Sie müssen dafür bestimmte Kriterien erfüllen. Bisher war diese Ursprungsbezeichnung Zürcher Winzern vorbehalten.

Rebberg in Freienbach.
Legende: Auch Schwyzer Weinbauern, wie hier in Freienbach, dürfen nun Zürichsee-Qualitätswein produzieren. Keystone

Der Kanton Schwyz vereinbarte zur Einführung der kontrollierten Ursprungsbezeichnung mit Zürich ein Reglement. Zudem passte die Regierung die Verordnung über den Weinbau an, wie die Schwyzer Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Die Änderungen treten am Freitag in Kraft.

In Schwyz dürfen neu Weinbauern in den Bezirken March und Höfe Wein mit der Bezeichnung «AOC Zürichsee» (Appellation d'Origine Controlée Zürichsee) produzieren. Sie müssen dafür mindestens 11 Kriterien erfüllen. Die Bezeichnung «AOC Zürichsee» wird bereits für Reben der letztjährigen Ernte zulässig.

Die Massnahme ermögliche den Schwyzer Weinbauern, eine grössere Wertschöpfung zu erzielen und gewähre dem Wein einen besseren Schutz im immer stärker werdenden Wettbewerb. Zudem können künftig Zürcher und Schwyzer Weinbauern unter dem Label auch Trauben austauschen.
Die Bezeichnung durfte bis anhin nur für Weine aus dem Kanton Zürich verwendet werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.