Auf der grössten Baustelle von Luzern entstehen 250 Wohnungen

Die Baustelle Himmelrich ist gegenwärtig die grösste in Luzern. Die Allgemeine Baugenossenschaft ABL baut dort 250 Wohnungen bis 2022. Die Kosten belaufen sich auf 130 Millionen Franken.

Luftbild von Baustelle. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf der Baustelle Himmelrich in Luzern entstehen 250 neue Wohnungen. zvg/ABL

Die Baugrube direkt an der Bundesstrasse in der Luzerner Neustadt ist riesig. Zum Teil wird noch abgebrochen, zum Teil wird ausgehoben, zum Teil entsteht schon Neues.

Laut Franz Studer, dem zuständigen Bauleiter von der ABL, sind die Arbeiten im Zeitplan. Gegenwärtig werden Fundationen für die Untergeschosse der Wohnsiedlung erstellt.

Bis 2019 soll die erste Etappe der Siedlung fertig erstellt sein. Anschliessend werden die Häuser an der Claridenstrasse abgebrochen, dann entstehen auch dort neue Wohnhäuser. Die Kosten belaufen sich auf 130 Millionen Franken.