Ausserschwyz: Schäden belaufen sich auf sieben Millionen Franken

Bei den Versicherungen Axa Winterthur, Helvetia und Mobiliar sind ingsgesamt 400 Schadensmeldungen in der Höhe von rund sieben Millionen Franken eingegangen. Vor allem Garagen, Erdgeschosse und die Infrastruktur seien zerstört worden.

Die Feuerwehr pumpt eine überflutete Garage aus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine Tiefgarage wurde bis unter die Decke überschwemmt und musste ausgepumpt werden. SRF/ Raphael Prinz

«Wir haben über 150 Schadensmeldungen erhalten. Wir rechnen damit, dass die Schadenssumme alleine bei der Helvetia Versicherung rund fünf Millionen Franken betragen wird», sagt Jonas Grossniklaus, Mediensprecher der Helvetia Versicherung gegenüber Radio SRF.

Bei der Mobiliar Versicherung und bei der Axa Winterthur sind jeweils rund 100 Meldungen eingegangen in der Gesamthöhe von je einer Million Franken.

«Die meisten Schäden haben überlaufende Bäche angerichtet. Sie haben Garagen mit Geröll und Wasser geflutet und in Erdgeschosswohnungen Türen und Fenster eingedrückt. Aber auch die Infrastruktur der Umgebung wurde beschädigt», sagt Röbi Loser vom Bereich Schaden der Axa Winterthur gegenüber Radio SRF.