Barockmusik trifft auf Rap

Der Luzerner Komponist Stephan Hodel hat zusammen mit dem Schweizer Rapper Greis ein Stück zwischen Rap und Barock geschaffen. «The Power of Musick» wird am Freitagabend im KKL Luzern uraufgeführt.

Der Händel-Chor, Greis und Stephan Hodel an einer Probe. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vor etwa einem Jahr fing die Zusammenarbeit zwischen Stephan Hodel und Greis an. ZVG

«Barock und Rap sind nicht weit voneinander entfernt, denn in der Barockmusik gibt es einen Sprechgesang, den sogenannten Rezitativ», erklärt der Komponist Stephan Hodel gegenüber Regionaljournal Zentralschweiz.

Für den Rap bzw. Sprechgesang holte Hodel den Berner Rapper Greis an Bord. «Durch die Zusammenarbeit mit Stephan Hodel wurde mein musikalischer Horizont erweitert», sagt Greis.

Das Stück von Stephan Hodel und Greis wird zusammen mit dem Luzerner Händel-Chor und dem Orchester Camerata am Freitagabend im KKL Luzern aufgeführt.

Video «Rapper im Barockkonzert» abspielen

Rapper im Barockkonzert

3:30 min, aus 10vor10 vom 10.1.2013