Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Bau des neuen Luzerner Stadtarchivs hat begonnen

Im Luzerner Stadtteil Littau haben die Bauarbeiten für das neue Luzerner Stadtarchiv begonnen. Eröffnet werden soll es im Jahr 2015. Neben Akten sollen dort auch die städtische Kultursammlung und die Kulturgüter Platz haben.

Auch die städtische Kunstsammlung und die Kulturgüter werden künftig auf Ruopigen im Stadtteil Littau beherbergt. Zurzeit gibt es im Stadtarchiv an der Industriestrasse 5000 Laufmeter Akten und 29 Planschränke. Der Bestand nimmt jährlich um 150 Laufmeter und einen Planschrank zu. Damit hat das Archiv seine Kapazitätsgrenzen erreicht.

Auch genügt das Stadtarchiv den heutigen Anforderungen nicht mehr. Zudem betreut es nach der Fusion mit Littau die Akten der ehemaligen Gemeinde Littau in Ruopigen. Der Betrieb an verschiedenen Standorten sei sehr aufwendig, heisst es in der Medienmitteilung der Stadt Luzern.

Im Mai 2012 hat das Stadtparlament deshalb 11 Millionen Franken für den Neubau des Stadtarchivs bewilligt. Es handelt sich um ein sechsgeschossiges Gebäude. Die Kunstsammlung der Stadt besteht aus rund 3500 Bildern und Grafiken sowie Plastiken, Fotografien, Filmen und Videoarbeiten.

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf Radio SRF 1.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.