Baustart für Horwer Hochhaus im Winter 2014/15

Das Hochhaus ist Teil des Projekts «Horw Mitte». Im Rahmen des riesigen Bauprojekts soll ein neuer Stadtteil mit Wohnungen, Büros, einem Busbahnhof und einem Stadtpark entstehen.

Der Bebauungsplan für das Projekt «Horw Mitte». Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Bebauungsplan für das Projekt «Horw Mitte» mit dem Hochhausstandort auf Feld G. ZVG

Vor zwei Jahren hat die Horwer Bevölkerung über den Landverkauf für ein Hochhaus abgestimmt. Das Gebäude ist ein zentrales Puzzleteil für das Projekt «Horw Mitte», welches auf einem über 100'000 Quadratmeter grossen Areal rund um den Horwer Bahnhof entstehen soll. Geplant sind unter anderem 1500 Büros und 500 Wohnungen.

Nachdem die Horwer Bevölkerung den Landverkauf gutgeheissen hatte, schien dem Baustart nichts mehr im Weg zu stehen. Doch dem Augenschein nach hat sich in Horw bisher noch nichts getan.

Projekt ist im Zeitplan

Dieser Eindruck täusche, meint der zuständige Gemeinderat Robert Odermatt. Obwohl die Fertigstellung des Hochhauses vor ein paar Jahren noch auf 2014 angekündigt war, befinde man sich im Zeitplan. Der Spatenstich für das 44 Meter hohe Wohnhaus werde voraussichtlich im Winter 2014/15 erfolgen. Bei den restlichen Neubauten des Projekts laufen teils noch Verhandlungen mit den Grundstückbesitzern.

Verhandlungen nicht ohne Hindernisse

Gemeinderat Robert Odermatt deutet an, dass diese Verhandlungen nicht immer ganz reibungslos verlaufen seien. Man hätte besser schon mit den Besitzern verhandelt, als das Projekt noch nicht rechtskräftig war, so Odermatt. Jetzt versuche so mancher Eigentümer «das Maximum aus seinem Gründstück rauszuholen».

Odermatt betont, dass es nicht das Ziel sei, das Projekt innerhalb weniger Jahre abzuschliessen. Er rechnet mit einem Zeithorizont von zehn bis fünfzehn Jahren und mit dem Baubeginn des Hochhauses falle diesen Winter der Startschuss für das gesamte Projekt.

Regionaljournal Zentralschweiz; 17:30 Uhr