Bern ist Gast an der Luga

Anders als im Vorjahr präsentiert die Zentralschweizer Erlebnismesse Luga in diesem Jahr wieder einen Gastkanton: Bern stellt sich als treibende Kraft der Industrie und der Landwirtschaft vor. Daneben kommt auch der Genuss nicht zu kurz.

André Nietlisbach und die Luga Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: André Nietlisbach präsentiert mit seinem Team den Kanton Bern an der diesjährigen Luga. SRF

Auch in der 34. Ausgabe der Luga (26. April bis 5. Mai) stehen verschiedene Sonderschauen auf dem Programm: So geht die Ausstellung «der bewegte Mensch» der Frage nach, wie man sich im Alltag einfach fit halten kann. Die Sonderschau Energie macht das Sparen von Warmwasser zu Thema, und Jugendliche präsentieren die Trendsportart Parkour oder einen Teffli-Rally-Rundkurs.

Als Gastkanton tritt in diesem Jahr der Kanton Bern ins Rampenlicht. Das Motte der Berner in Luzern: «Bärn chunt gärn». Im Mittelpunkt des Luga-Auftritts stehen die verschiedenen Sprachen und Dialekte, die es im Kanton Bern gibt, sagt Delegationsleiter André Nietlisbach. Daneben gibt es traditionsgemäss viel Kulinarisches zu probieren. Präsentiert werden etwa verschiedene Berner Käse- und Schokoladeproduzenten. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Pferdeschau sein: Das Nationale Pferdezentrum, das mitten in der Stadt Bern beheimatet ist, zeigt sein Können.

Auch die SRG Zentralschweiz ist an der Luga präsent. Sie veranstaltet eine Country Music- und Linedance-Show. Der Showtag am 4. Mai 2013 wird von Kurt Zurfluh moderiert.