Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Besser als budgetiert Volle Kassen in der Stadt Luzern

Legende:
Entwicklung Finanzen der Stadt Luzern Die Rechnungsabschlüsse und die Budgets der letzten Jahre im Vergleich. SRF/Stadt Luzern
  • Das Ergebnis der Rechnung 2017 übertrifft somit den Voranschlag um 10,9 Millionen Franken, heisst es in einer Mitteilung der Stadt Luzern.
  • Das Wachstum bei den Steuern schwächt sich aber ab, die Einnahmen bei den natürlichen Personen sind tiefer als erwartet.
  • Bei den Ausgaben fallen vor allem die Investitionen wegen Projektverzögerungen um 7,1 Millionen Franken tiefer aus als geplant. Aber auch die Ausgaben bei der sozialen Wohlfahrt liegen 4,4 Millionen Franken unter dem Voranschlag.
  • Das Eigenkapital der Stadt steigt von 32,3 Millionen auf 51 Millionen Franken, die Nettoverschuldung konnte auf 85,4 Millionen gesenkt werden. Sie beträgt pro Kopf der Bevölkerung 1 046 Franken.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adi Fäuber  (Adi Fäuber)
    Sehr schön gratuliere. Dann kann Luzern ja mal 3 Mio nach Emmenbrücke schicken, wo die Sozialfälle etc. der Metropolregion ausgelagert sind ... Wenn Meggen, Adligenswil usw. auch noch mitmachen ist das 11.5 Mio Defizitproblem schon gelöst. Es braucht endlich mehr Solidarität diesbezüglich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen