Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz «Das Ausscheiden in den Playoff-Halbfinals nagt noch an mir»

Für den EV Zug ist die Saison vorbei - der Geschäftsführer Patrick Lengwiler zieht eine positive Bilanz. Allerdings ärgert ihn, dass der EVZ es wieder nicht in den Playoff-Final geschafft hat. Die Finalspiele zwischen dem SC Bern und Fribourg-Gottéron schaut er sich deshalb nicht an.

Portrait von Patrick Lengwiler.
Legende: Patrick Lengwiler zieht nach der ersten Saison als Geschäftsführer des EVZ eine positive Bilanz. Keystone

«Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Saison des EVZ. Das knappe Ausscheiden in den Halbfinals ist aber schon hart», sagt Patrick Lengwiler im Gespräch mit dem Regionaljournal. Auch neben dem Eis gehe es der EVZ-Gruppe gut, zwei zusätzliche Gastronomiebetriebe würden den Umsatz weiter erhöhen.

«Momentan haben wir 20 Millionen Franken Umsatz, im nächsten Jahr rechnen wir mit 24 Millionen, unter anderem weil die Restaurants Pier 41 in Zug und das Restaurant Kreuz in Oberwil neu dem EVZ gehören», so Lengwiler. Ausserdem wolle man die Infrastruktur des Stadions ausserhalb der Saison besser nutzen.

Auf dem Eis wird es in der nächsten Saison ein paar neue Spieler geben, konkrete Namen könne man zurzeit noch nicht nennen. Lengwiler bejaht aber die Bemühungen um den Torwart Tobias Stephan, der bei Genf-Servette spielt: «Wir sind sehr interessiert an Tobias Stephan und er hat signalisiert, dass er gerne in die Deutschschweiz zurückkehren möchte.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.