Zum Inhalt springen

Defektes Motorschiff MS Mythen ab Samstag wieder im Einsatz

Schiff
Legende: Die MS Mythen sticht schon bald wieder in See. zvg

Anfangs Mai hatte das MS Mythen Anfang Mai auf dem Vierwaldstättersee eine Antriebswelle verloren. Wasser war in das Schiff eingeströmt. Während eines Monats wurde das Schiff in der Werft geflickt. Am Samstag sticht es wieder in See.

Backbordseitig wurde eine neu produzierte Welle eingebaut. Zudem wurde bei beiden Wellenanlagen eine zusätzliche Sicherung eingebaut.
Die Kosten der Reparatur beliefen sich auf rund 40'000 Franken, teilte die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG am Donnerstag mit.

Materialschaden oder Montagefehler

Das MS Mythen fuhr am 9. Mai von Brunnen in Richtung Beckenried, als es zur Havarie kam. Die rund 40 Passagiere konnten anschliessend unverletzt aussteigen. Es bestand keine Gefahr, dass das Schiff hätte sinken können.

In den Folgetagen wurde das MS Mythen ausgewassert um die genaue Ursache zu untersuchen. Schuld war entweder ein Materialschaden oder ein Montagefehler, wie die SGV einige Tage nach dem Unfall bekannt gab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.