Die Berner dominieren das Rigi-Schwinget

Nur sieben Wochen vor dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest demonstrierten die Berner ihre Macht. Die Gäste aus dem Bernbiet liessen den Innerschweizern kaum eine Chance.

Zwei Männer schwingen im Sägemehlring. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Schlussgang standen sich die beiden Berner Christian Stucki und Matthias Sempach gegenüber. Keystone

Im Schlussgang standen sich die beiden Berner Verbandskollegen Matthias Sempach und Christian Stucki gegenüber. Der amtierende Schwingerkönig bodigte Stucki nach knapp fünf Minuten mit einem Fussstich.

Die Berner Schwinger dominierten auch sonst am Rigi-Schwinget. Diese Überlegenheit zeigt sich auch in der Kranzverteilung. Die Berner holen insgesamt neun Kränze, die Innerschweizer müssen sich mit deren fünf begnügen.