Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Die Hochschule Luzern will den öV entlasten

Die Hochschule Luzern passt ihre Vorlesungszeiten an und schafft so während der Hauptverkehrszeiten mehr Sitzplätze in den Zügen. Im neu gegründeten Departement Informatik in Rotkreuz beginnen die Vorlesungen darum erst ab 09:00 Uhr und enden gestaffelt.

Grosses Schulgebäude.
Legende: Die Hochschule Luzern Departement Informatik in Rotkreuz passt ihre Vorlesungszeiten an. SRF

«Während der Stosszeiten sind die Züge stark ausgelastet. 57 Prozent der Kunden pendeln während der Hauptverkehrszeiten an ihren Arbeitsort oder in die Schule», sagt Kathrin Amacker von der SBB-Kommunikationsstelle. In den restlichen Zeiten sind die Züge hingegen deutlich weniger stark ausgelastet.

Vorlesungen bis um 20:55 Uhr

Dieses Potenzial will die Hochschule Luzern nutzen. In Zusammenarbeit mit der SBB passt sie die Vorlesungszeiten des neu gegründeten Departements Informatik in Rotkreuz an. Diese starten ab 09:00 Uhr und enden gestaffelt um 11:25 Uhr, 15:20 Uhr, 18 Uhr oder 20:55 Uhr.

Dadurch stünden den Studierenden mehr Sitzplätze zur Verfügung: «Sie können so in Ruhe lernen oder sich auf die Vorlesungen vorbereiten», sagt René Hüsler, der Direktor des Departements Informatik der Hochschule Luzern. Andererseits sei dadurch die Zugstrecke Luzern-Zug-Zürich weniger stark ausgelastet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.