Dreimal Silber für Zentralschweizer Berufs-Nachwuchs

3 Medaillen und 7 Diplome: Die Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer schnitten an den Berufsweltmeisterschaften im brasilianischen São Paolo gut ab. Auch wenn es die Schweizer Delegation im gesamten «nur» auf Rang 4 der Nationenwertung schaffte.

Einer der drei Zentralschweizer Silbermedaillengewinner: Manuel Lipp aus Ruswil. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Einer der drei Zentralschweizer Silbermedaillengewinner: Manuel Lipp aus Ruswil. zvg

Insgesamt traten 12 Zentralschweizerinnen und Zentralschweizer an den Meisterschaften an. Die Medaillen holten der Carosseriespengler Manuel Lipp aus Ruswil, der Gipser/Trockenbauer Yassin Fischer aus Malters und der Bauschreiner Reto Ettlin aus Kerns. 7 weitere Zentralschweizer Teilnehmer schafften ein Diplom, das heisst, sie klassierten sich unter den ersten sechs.

Die Schweizer Delegation holte insgesamt 13 Medaillen und platzierte sich in der Nationenwertung auf Rang 4 - als bestes europäisches Team. Gastgeber Brasilien gewann die Gesamtwertung. Mit insgesamt fast 1200 Teilnehmern aus 58 Nationen war die diesjährige Berufs-WM in São Paulo die grösste aller Zeiten.