Zum Inhalt springen
Inhalt

Edle Tropfen Neue Auszeichnung für Luzerner Weine

Im Vordergrund Weinreben, im Hintergrund das Schloss Heidegg.
Legende: Auch beim Schloss Heidegg im Luzerner Seetal wird Wein angebaut. Kanton Luzern

Zentralschweizer Wein macht nur ein Prozent der landesweiten Produktion aus. Doch der Weinbau wächst stetig. Die Idee einer solchen Prämierung geistere schon lange herum, er habe sie nun verwirklicht, sagte Regierungsrat Robert Küng vor den Medien.

Man wolle damit auf ein boomendes Segment hinweisen. Wein stehe auch als Identifikation für eine Region. Der Anbau von Weintrauben hat in den letzten Jahren im Kanton Luzern zugenommen und gehört zu den am stärksten wachsenden Agrarbereichen.

Grosses Wachstumspotenzial

2017 bauten 48 Betriebe auf 61 Hektaren 45 Sorten an. Sie produzierten knapp 250'000 Flaschen. Das Potenzial liege bei 500'000 Flaschen, sagte Beat Felder, Verantwortlicher für den Rebbau im Kanton. Im Gegensatz zu anderen Regionen wachse die Anbaufläche. Pinot Noir, Riesling-Silvaner und Solaris sind in den Luzerner Anbauregionen die wichtigsten Sorten.

Preisgeld gibt es keines zu gewinnen, die Auszeichnung sei ein Marketing-Instrument. Mitmachen können Erwerbswinzer, die mindestens 1000 Flaschen herstellen. In der neunköpfigen Jury sitzt auch der Regierungspräsident. Im November wird der Luzerner Wein des Jahres 2017 bekanntgeben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.