EM-Final-Nacht: Luzerner Polizei zieht positive Bilanz

Rund 1000 Portugal-Fans feierten in der Nacht auf Montag in der Luzerner Innenstadt den Finalsieg ihrer Mannschaft an der Fussball- Europameisterschaft. Aus polizeilicher Sicht verlief die Nacht verhältnismässig ruhig.

«Wir ziehen eine gute Bilanz zur letzten Nacht. Hauptsächlich, weil es keine verletzten Personen gegeben hat», sagt Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei. Insegesamt waren rund 1000 feiernde Fans im Bereich Schweizerhofquai unterwegs. Dazu gab es laut Polizei einen Autokorso mit 80-100 beteiligten Fahrzeugen.

«Wir haben uns dazu entschieden, den Schweizerhof-Quai ab Höhe Luzernerhof zu sperren, da sich die feiernden Fans auch auf die Strasse begeben haben.»

Verkehrsbussen wurden keine verteilt. Allerdings gab es bei Personenkontrollen mehrere Anzeigen. Unter anderem wurde eine Person wegen Pyros verzeigt.