Bauinventar Stadt Luzern Fast jedes sechste Gebäude in Luzern ist von besonderer Bedeutung

Die Stadt Luzern hat einen grossen Bestand an schützens- oder erhaltenswerten Gebäuden. Fast jede sechste Liegenschaft in der Stadt ist für das Stadtbild von historischer und architektonischer Bedeutung. Darum sollen die Bauten möglichst originalgetreu erhalten bleiben.

Hotel am See Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Hotel Palace ist ebenfalls als schützenswerte Baute inventarisiert. SRF

Die Stadt Luzern hat alle ihre Gebäude inventarisiert. Dabei wurden fast 800 Gebäude als schützenswert und über 1100 weitere als erhaltenswert klassifiziert. Das Inventar erstellte die Stadt im Auftrag des Kantons, welcher ein flächendeckendes Inventar fordert. Auf diesem Weg sollen architektonische Schätze erhalten werden. Noch sind die Arbeiten nicht in allen Gemeinden abgeschlossen. Voraussichtlich im November 2017 tritt das Bauinventar des Kantons in Kraft.

Richtschnur für Bauherren

Bereits 2009 hatte der Kantonsrat die Schaffung dieses Inventars beschlossen. Seit 2010 wurde deshalb durch die Kantonale Denkmalpflege gemeindeweise der Bestand erhoben. Für die Stadt Luzern sind diese Arbeiten nun abgeschlossen.

Dieses Inventar soll auch Planungshilfe sein für Aus- und Umbauten solcher Häuser. Die Arbeiten sollen jeweils gemeinsam mit der Denkmalpflege angegangen werden.