Erdrutsch Bristen Felsblock oberhalb der Bristenstrasse wird am 19. Juni gesprengt

Die Strasse von Silenen nach Bristen ist wegen der Sanierungsarbeiten die ganze nächste Woche gesperrt.

Gesperrte Bristenstrasse. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bereits im März war die Bristenstrasse gesperrt. Keystone

Wie die Baudirektion Uri am Montag mitteilte, erfolgt die Sprengung des instablien, Felsblockes am 19. Juni zwischen 16 und 19 Uhr. Bereits ab 7 Uhr und bis am 23. Juni um 17.30 Uhr wird die Strasse gesperrt sein. Bristen ist in dieser Zeit nur mit der Standseilbahn des Kraftwerkes Amsteg erreichbar.

Um die Sprengung vorzubereiten, wird die Strasse bereits diese Woche am Mittwoch und Freitag mehrfach kurzzeitig gesperrt. Die Postautos verkehren aber nach Fahrplan.

Keine Personen in der Nähe der Sprengung

Am 19. Juni dürfen sich ab Mittag keine Personen näher als 300 Meter dem Felsblock nähern. Es ist auch untersagt, sich im Bett des Chärstelenbachs aufzuhalten.

Während der Sperrung werden auch die Vorarbeiten für die Sanierung der 60 Meter langen Stützmauer vor dem ersten Kehrtunnel durchgeführt. Die Sanierung selbst wird acht Wochen in Anspruch nehmen. Während der ganzen kommenden Woche gilt für das Gebiet Bristenstrasse ein Drohnenflugverbot.

Grund für die Sanierungsarbeiten: Am 5. März war ein Stück der Strasse zwischen Amsteg und Bristen am Hang abgerutscht.