Dank Schnee Feuerverbot in Engelberg und im Kanton Uri aufgehoben

Mit dem Schneefall auf Dienstag hat sich die Waldbrandgefahr in der Zentralschweiz entschärft. Das generelle Feuerverbot im Freien wird deshalb in Engelberg und in den betroffenen Urner Gebieten aufgehoben.

Eingeschneiter Wald. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neuer Schnee liegt in den Wäldern und entschärft die Waldbrandgefahr. Keystone

In der Obwaldner Gemeinde Engelberg ist das Feuerverbot ab sofort wieder aufgehoben. Das teilt die Gemeinde am Dienstag auf ihrer Homepage mit. Dank des Schneefalls brauche es diese Vorsichtsmassnahme nicht mehr.

Im Kanton Uri darf oberhalb der Nebelgrenze im Freien ebenfalls wieder Feuer gemacht werden. Das Amt für Bevölkerungsschutz und Militär teilte mit, dass in Uri das Feuerverbot aufgehoben werde. Konkret betrifft dies das ganze Gemeindegebiet von Andermatt sowie die Gebiete Eggberge in Altdorf, Haldi und Biel in Bürglen und Schattdorf.

Im Umgang mit offenem Feuer im Freien sei jedoch weiterhin Vorsicht geboten, bis weitere Regen- oder Schneefälle eintreffen würden, heisst es weiter.