Zum Inhalt springen

Finanzen erholen sich Der Kanton Zug will jetzt doch weniger sparen

  • Für die Sanierung der Kantonsfinanzen will der Zuger Regierungsrat jetzt doch weniger sparen – nämlich 6 Millionen weniger als angekündigt. Gründe dafür seien die besser laufende Wirtschaft oder mehr Steuereinnahmen.
  • Darum will der Zuger Regierungsrat beispielsweise ältere Lehrerinnen und Lehrer nicht länger arbeiten lassen. Auch bei den Familienzulagen für Arbeitslose bleibt alles beim Alten.
  • Die geplante Steuerfusserhöhung will der Regierungsrat fürs erste auf die Jahre 2020 und 2021 befristen.
  • Über die verbleibenden Sparvorschläge entscheidet das Zuger Kantonsparlament bis Ende 2019.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.