Gästival zieht positive Bilanz

67'000 Besucherinnen und Besucher waren auf der Seerose zu Gast. Das sind deutlich mehr als die erwarteten rund 45'000. Die Einnahmen hingegen blieben hinter den Erwartungen zurück, aus dem erstrebten Gewinn wird wohl nichts.

Die Seerose im See Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Seerose, hier vor dem Inseli in Luzern. SRF

Einen Grund dafür sehen die Organisatoren darin, dass mehr Schulklassen und Jugendliche die Seerose besuchten als erwartet. Statt eines Gewinns resultiere nun wohl eine schwarze Null, wie verschiedene Medien am Montag berichten. Das Budget belief sich auf rund 8,2 Millionen Franken.

Das Gästival, das zum Jubiläum «200 Jahre Tourismus in der Zentralschweiz» stattfand, ging am Sonntag offiziell zu Ende. Zentrum der Festivitäten war die im Vierwaldstättersee schwimmende Seerose, eine gigantische Plattform für Anlässe aller Art. Sie war den Sommer durch an verschiedenen Orten am See vertäut.

Nun ist die Seerose vor Vitznau verankert, wo sie vorläufig auch bleiben wird. Der Verein Musik und Theater will sie dort als Plattform eines Ausbildungszentrums für Jugendliche nutzen.