Geri Dillier erhält Medienpreis 2014 der SRG Zentralschweiz

Der 64-jährige Obwaldner Geri Dillier wird für seine Verdienste um die Entwicklung der Zentralschweizer Medien- und Theaterlandschaft ausgezeichnet. Der Preis ist mit 8‘000 Franken dotiert und wird in der Regel alle vier Jahre vergeben.

Autor und Regisseur Geri Dillier aus Obwalden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geri Dillier aus Sachseln erhält den Medienpreis der SRG Zentralschweiz. zvg

Zusatzinhalt überspringen

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf Radio SRF 1.

Die Jury wolle mit der Auszeichnung eine Person für ihr «Wirken hinter den Kulissen» belohnen, heisst es in einer Medienmitteilung der SRG Zentralschweiz. Geri Dillier stelle sich selbst nicht in den Vordergrund, sondern sehe seine Berufung darin, anderen zum Erfolg zu verhelfen.

Der Obwaldner Redaktor, Regisseur, Dramaturg und Kulturförderer wird für seine Tätigkeit am Radio ausgezeichnet. Er arbeitet aktuell in der Abteilung Hörspiel und Unterhaltung von Radio SRF1. Im Herbst wird er pensioniert. Geri Dilliers Schaffen zeichne sich durch Vielfalt aus, heisst es in der Mitteilung weiter. Immer wieder greife er Zentralschweizer Themen auf – namentlich im Bereich der Volkskultur – und verarbeite sie zu Hörspielen.

Neben seiner Berufung beim Radio realisiere Geri Dillier viele Projekte, die die Kulturlandschaft in Obwalden stark prägen. Die offizielle Preisübergabe findet am Samstag, 24. Mai, in Altdorf statt.