Gersauer Herbst: «Zum Jubiläum beschenken wir uns selbst»

In Gersau hat sich in den vergangenen neun Jahren ein Festival zum festen Teil des lokalen Kulturprogramms gemausert. An der Jubiläumsausgabe des Gersauer Herbstes lassen die Veranstalter die besten Künstlerinnen und Künstler der vergangenen neun Jahre nochmals auftreten.

Das alte Rathaus von Gersau mit festlicher Beleuchtung. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Während zehn Tagen gibt es zehn Formationen zu sehen und zu hören. zvg

«Auf uns hat niemand gewartet», blickt Organisator Roger Bürgler auf die ersten Jahre des Festivals zurück. «Doch Dank der einmaligen Atmosphäre im kleinen Saal des alten Rathauses und einer gelungenen Programmation, konnten wir ein breites Stammpublikum für den Gersauer Herbst begeistern.» Für die Jubiläumsausgabe lassen die Organisatoren das alte Rathaus und die besten Acts hochleben.

Zehn Tage zehn Formationen

«Wir wollten uns fürs Jubiläum selber beschenken«, sagt Roger Bürgler gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz von Radio SRF. «Darum haben wir die besten Acts aus den letzten neun Jahren nochmals nach Gersau eingeladen.»

Damit die Atmosphäre bei jedem Konzert stimmig ist, finden vom 12. bis 23.November alle zehn Konzerte im kleinen Saal des alten Rathauses statt. «Alle Künstlerinnen und Künstler haben sogleich zugesagt. Dieses Zeichen hat mich sehr gefreut.»