Haus in Ebikon fast ganz abgebrannt

In einem Wohnhaus in Ebikon ist am Sonntagabend ein Brand ausgebrochen. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der Schaden am Haus ist beträchtlich.

Das Haus in Ebikon steht im Vollbrand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Holzhaus stand schnell im Vollbrand. zvg

Kurz vor 21 Uhr ging bei der Luzerner Polizei die Meldung ein, dass in Ebikon ein Wohnhaus brenne. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand ein Teil des Holzhauses bereits in Vollbrand.

Wie die Luzerner Polizei am Montag mittelte, musste eine Person mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Zwei weitere Personen wurden vor Ort behandelt.

Das Haus wurde durch den Brand fast vollständig zerstört. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache sind noch nicht bekannt. Branddetektive der Luzerner Polizei haben Ermittlungen aufgenommen.