Heidi Happy mit «Golden Heart»

Das fünfte Album der Luzernerin Priska Zemp alias Heidi Happy klingt deutlich anders als die bisherigen vier. Sie bewegt sich stärker in der elektronischen Musik. Dazu hat sie den Grossteil ihrer Band neu zusammengestellt.

Die Luzerner Po-Musikerin Heidi Happy. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Luzerner Pop-Musikerin Heidi Happy. zvg (anneke van der Hagen)

«Golden Heart» heisst der neuest Werk der Popsängerin. Sie hat alle Songs selber geschrieben. «Ich bin sehr zufrieden mit dem neuen Album. Die monatelange Arbeit zahlt sich aus», sagt sie gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz. Von den Band-Mitgliedern, welche sie jahrelang begleitet hatten, ist nur noch Ephrem Lüchinger (Tasten) geblieben - der Rest wurde ausgewechselt: «Dies war kein einfacher, aber ein notwendiger Schritt, damit ich mich musikalisch verändern und mehr Richtung elektronische Musik gehen konnte.»

«  Arbeiten könnte ich überall - aber wohnen geht nur in Luzern. »

Heidi Happy (Priska Zemp)
Luzerner Sängerin

Heidi Happy stammt aus Dagmersellen und wohnt seit einigen Jahren in Luzern. Trotz Erfolgen im Ausland ist sie überzeugt, dass sie vorläufig der Zentralschweiz treu bleibt: «Der grösste Teil meines Freundeskreises ist hier und ausserdem ist die Natur einfach unschlagbar.»

Das Album «Golden Heart» (Silent Mode) ist ab sofort erhältlich.