«Idealismus in der Kunst braucht es immer»

An der Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen erhalten Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zur Region eine Plattform im Kunstmuseum Luzern. Die jüngste Künstlerin ist Sabrina Labis (24), die aktuell in Berlin lebt. Die älteste ist Anna Margrit Annen (64) aus Luzern. Ein Gespräch.

Die 24-jährige Sabrina Labis (links) und die 64-jährige Anna Margrit Annen (rechts) stellen im Kunstmuseum Luzern aus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die 24-jährige Sabrina Labis (links) und die 64-jährige Anna Margrit Annen (rechts) stellen im Kunstmuseum Luzern aus. SRF

Sabrina Labis ist 24 Jahre alt und studiert zur Zeit in Berlin an der Universität der Künste. In Luzern hat sie die Hochschule für Kunst besucht. Sabrina Labis macht Videokunst. Ihre Installation an der Jahresausstellung im Kunstmuseum Luzern ist für sie die erste grosse Ausstellung.

Anna Margrit Annen ist 64 Jahre alt und lebt in Luzern. Die gebürtige Baarerin ist künstlerisch vielfältig tätig - in der Malerei, mit Installationen oder Videokunst. Im Gespräch mit dem Regionaljournal Zentralschweiz sagen beide übereinstimmend: «Idealismus in der Kunst ist unerlässlich».

Die Werke der beiden Künstlerinnen sind in der Jahresaustellung Zentralschweizer Kunstschaffen zu sehen. Die Austellung im Kunstmuseum Luzern ist vom 5. Dezember 2015 bis 31. Januar 2016.

Regionaljournal Zentralschweiz; 17:30 Uhr