Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Im Kanton Schwyz sollen Häuser zu Kraftwerken werden

Im Kanton Schwyz sollen künftig nur noch Häuser gebaut werden dürfen, die übers Jahr so viel Energie produzieren, wie sie verbrauchen. Dies fordert die CVP in einer Initiative.

Zweifamilienhaus im PlusEnergiestandard
Legende: Zweifamilienhaus im PlusEnergiehaus-Standard. Setz Architektur

Die CVP sammelte für die Initiative «Saubere Energie für unseren Kanton» rund 2100 beglaubigte Unterschriften, wie die Partei mitteilte. Nötig für das Zustandekommen sind 2000 Unterschriften.

Die Initiative verlangt, dass ab 2018 für Neubauten der PlusEnergiehaus-Standard gilt. Demnach muss ein Gebäude pro Jahr mindestens gleichviel Energie produzieren, wie es total jährlich für Wärme, Warmwasser und Strom verbraucht.

Für die energetische Sanierung der bestehenden Bauten sollen Anreize geschaffen werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.