Immer noch freie Wohnungen in den Hochhäusern auf der Allmend

Anderthalb Jahre sind vergangen, seit die beiden Hochhäuser auf der Luzerner Allmend bezogen werden konnten. Von den rund 300 Wohnungen stehen 13 immer noch leer. Auch Gewerbefläche ist noch nicht vermietet.

Bild der beiden Hochhäuser auf der Allmend. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In den beiden Hochhäusern auf der Luzerner Allmend sind noch Wohnungen frei. Keystone

283 Wohnungen sind in den beiden Hochhäusern auf der Luzerner Allmend verfügbar. Acht Wohnungen konnten bis heute noch nie vermietet werden. Derzeit stehen insgesamt 13 Einheiten leer. Das entspricht einem deutlich höheren Leerwohnungsbestand als in der Stadt Luzern, wo weniger als ein Prozent der Wohnungen leer stehen.

Die nicht vermieteten Wohnungen in den beiden Hochhäusern gehören zum hohen Preissegment mit Monatsmieten zwischen 3500 und 4500 Franken für eine Wohnung mit einer Fläche zwischen 85 und 130 Quadratmetern. Trotz der leeren Wohnungen, die Besitzerin der Wohnungen, der Immobilienfonds der Credit Suisse, ist zufrieden mit dem Geschäftsgang. Es sei normal, dass ein solches Angebot am Anfang etwas Zeit brauche. Zudem seien die Mieter zufrieden, es sei bisher zu nur wenigen Mieterwechseln gekommen.

Gleiches gelte für die Gewerbeflächen. Es seien nur noch wenige Quadratmeter verfügbar. Die meisten Geschäftsräumlichkeiten seien vermietet oder stünden kurz vor der Vertragsabwicklung.