Zum Inhalt springen
Inhalt

Initiative zurückgezogen Gemeinderat Ebikon plant Zwischennutzung

Das Initiativziel ist erreicht. Der Gemeinderat plant eine Zwischennutzung mit einer Halle für Vereine.

Im nächsten Jahr wird das ehemalige Do-it-Gebäude auf dem Areal Risch beim Bahnhof Ebikon abgerissen. Dadurch wird das Gelände für eine andere Nutzung frei. Der Gemeinderat plant nun eine Zwischennutzung mit einer Halle für Vereine.

Initiative wird zurückgezogen

Dadurch erfüllt er die Forderungen einer Initiative, welche Vertreter von verschiedenen Vereinen lanciert hatten. Die Initiative verlangte den Bau einer Mehrzweck-Veranstaltungshalle. Nun hat das Komitee die Initiative zurückgezogen.

Zwischen den Initianten und dem Gemeinderat fanden diverse Gespräche statt, sagt Gemeindepräsident Daniel Gasser. Von der geplanten Halle sollen vor allem auch die Vereine profitieren können. «Wir prüfen die Bedürfnisse der Vereine, denn in Ebikon fehlt eine grössere Halle für Veranstaltungen» meint Daniel Gasser.

In Ebikon fehlen grössere Räume für Veranstaltungen mit 400 bis 500 Besucher.
Autor: Daniel GasserGemeindepräsident Ebikon

Bis zu einer definitiven Lösung für eine neue Mehrzweckhalle in Ebikon sollen für das Areal Risch Varianten für eine Zwischennutzung gefunden werden. Ideen sind vorhanden, zum Beispiel eine Traglufthalle, ein Holzelementbau oder auch ein Zelt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.