Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Josef Niederberger ist neuer Nidwaldner Regierungsrat

Josef Niederberger (CVP) aus Oberdorf ist in stiller Wahl neu in den Nidwaldner Regierungsrat gewählt worden. Am liebsten sähe er sich als Nachfolger von Hans Wicki (FDP) als neuer Baudirektor.

Legende: Audio Josef Niederberger im Gespräch (07.03.2016) abspielen. Laufzeit 3:54 Minuten.
3:54 min

Im ersten Wahlgang am 28. Februar hatte Josef Niederberger das beste Resultat erzielt. Daraufhin zogen SVP, FDP und Grüne ihre Kandidaten zurück, so dass ein zweiter Wahlgang am 10. April entfällt. Dies teilte die Nidwaldner Staatskanzlei mit.

Drei CVP-Regierungsräte

Mit Niederberger ersetzt ein CVP-Mann den FDP-Baudirektor Hans Wicki. Dieser war im letzen Herbst in den Ständerat gewählt worden. Damit stellt die CVP künftig drei Regierungsräte, FDP und SVP je zwei. Spüren werde man das wohl kaum gross, sagt Josef Niederberger. Er sei ebenfalls Unternehmer, aber auf jeden Fall dem Kollegialitätsprinzip verpflichtet.

Als Unternehmer mit eigener Holzbaufirma ist seine Wunschdirektion klar: "Die Baudirektion wäre mein Wunschdepartement, da mache ich keinen Hehl daraus." Er sehe sich aber auch in der Bildung. Weniger liegen würde ihm die Finanzdirektion, erklärt Niederberger weiter. Aber als neustes Mitglied der Regierung könne er die Direktion ja nicht wählen, sondern habe jene zu übernehmen, die noch übrig ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Die Nidwalden Regierung ist zwar immer noch in bürgerlicher Hand. Doch mit neu 3 CVP Regierungsräten rutscht sie ganz klar nach mitte-links. Der Vorsprung auf den SVP Kandidaten Walter Odermatt war zwar nur gering. Übte wohl die massive Gegenkampagne zur Durchsetzungsinitiative einen Einfluss auf die Regierungsratswahlen aus?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    In stiller Wahl wurde Josef Niederberger (CVP) ohne 2. Wahlkampfszenario in den Regierungsrat gewählt. ich erinnere: Als es um die Wiederwahl unseres Nationalrates Peter Keller (SVP) ging unld er auch keine Konkurrenz hatte, konnte es ein linker Zürcher nicht fressen, dass der SVP Politiker einfach so kampflos wiedergewählt wurde und forderte ihn zum Duell aus, erfolglos, wie schon vorauszusehen war.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen