Zum Inhalt springen

Zentralschweiz «Kaffeekapseln sind nun im Abfall aus allen Regionen»

Das Bundesamt für Umwelt hat Ende 2012 Kehricht untersuchen lassen. Die Auswertung zeigt nun: In der Schweiz wird ein Drittel der Lebensmittel verschwendet. Markus Christen vom Luzerner «Ökomobil» sagt: «Im Vergleich zur letzten Untersuchung vor zehn Jahren gibt es keine grossen Veränderungen.»

Ein Arbeiter wühlt in einem Abfallsack.
Legende: Die Abfälle aus allen Regionen der Schweiz wurden in Kriens getrennt. Keystone

Der Abfall wurde aus 33 Testgemeinden aus allen Regionen der Schweiz nach Kriens gebracht, wo er vom Ökomobil-Team untersucht und nach Inhaltsstoffen getrennt wurde. Die Arbeiten dauerten einen Monat.

«Im Vergleich zur Untersuchung vor zehn Jahren fiel vor allem auf, dass sich nun flächendeckend Kaffeekapseln im Abfall befanden», sagte Markus Christen, Co-Leiter von Ökomobil im Interview mit dem Regionaljournal Zentralschweiz.

Christen leitete die Arbeiten. «Beim letzten Mal fanden wir die Kapseln fast ausschliesslich in Abfallsäcken aus städtischen Regionen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.