Abstimmung Kanton Uri Klares Bekenntnis zum neuen Kantonsbahnhof

Das Urner Stimmvolk hat einen Ausbaukredit von elf Millionen Franken für den Bahnhof Altdorf klar angenommen.

Visualisierung des neuen Kantonsbahnhofs Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der neue Kantonsbahnhof Altdorf soll ab 2019 gebaut werden. zvg (Kanton Uri)

4730 Stimmberechtigte sagten Ja, 1658 stimmten Nein. Das entspricht einem Ja-Stimmenanteil von 74 Prozent. Die Stimmbeteiligung betrug tiefe 24,7 Prozent.
Ab 2021 wird der Bahnhof Altdorf zur neuen Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs im Kanton Uri. Dafür muss er ausgebaut werden. Baustart ist für 2019 geplant.

«  Ich bin sehr erleichtert, dass der neue Kantonsbahnhof eine so breite Unterstützung an der Urne erhalten hat. »

Urban Camenzind
Urner Regierungsrat

Insgesamt wollen die SBB, der Kanton Uri und die Gemeinde Altdorf sowie Dritte mehr als 60 Millionen Franken in den Ausbau des Bahnhofs in Altdorf investieren.
Taktgeber für das Projekt ist die SBB, die auch die Gesamtprojektleitung übernimmt. Sie investiert in die Gleisanlagen und Bahnperrons.

Ursprünglich ohne Abstimmung geplant

Mit den nun bewilligten elf Millionen Franken wird der Kanton Uri die neuen Busbahnhöfe auf der Ost- und Westseite des Bahnhofs, die Neugestaltung des Bahnhofplatzes sowie die notwendigen Anpassungen der angrenzenden Strassenabschnitte finanzieren.
Ursprünglich hätte der Kredit des Kantons ohne Volksbeschluss bewilligt werden sollen. Weil dagegen eine Beschwerde einging und somit eine Verzögerung drohte, unterstellte der Landrat im Mai den Kredit freiwillig einer Volksabstimmung.

«  Unser Ziel war es, dass jeder und jede seine Stimme zum Bahnhofskredit abgeben konnte.  »

Simon Arnold
Beschwerdeführer

Die Stimmrechtsbeschwerde vor Bundesgericht ist erledigt. Das höchste Gericht hat sie vor wenigen Tagen abgeschrieben, da die Forderung nach einer Volksabstimmung erfüllt ist.