«Knackpunkt sind die Grundeigentümer»

Die Gemeinde Engelberg, die Titlisbahnen und die Zentralbahn möchten eine Gondelbahn vom Bahnhof Engelberg via Talstation direkt auf den Titlis realisieren. Es gibt aber noch einige Hürden zu nehmen.

Luftbild von Engelberg mit eingezeichneter Linienführung einer möglichen Gondelbahn Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine mögliche Linienführung der neuen Gondelbahn direkt ab dem Bahnhof Engelberg. ZVG

Es werden zur Zeit zwei Linienführungen für die Gondelbahn quer durch Engelberg geprüft. Bei beiden Varianten ist Land von Grundeigentümern betroffen. «Wir sind mit den Landbesitzern im Gespräch. Es müssen alle einverstanden sein, damit das Projekt Wirklichkeit werden kann», sagt Norbert Patt, Chef der Titlisbahnen. Nicht alle sind begeistert von der Idee der Gondelbahn. «Das ist der Knackpunkt bei diesem Projekt», sagt der Geschäftsführer der Zentralbahn Renato Fasciati.

Dass die Gondelbahn an der Finanzierung scheitern könnte glaubt Renato Fasciati nicht. Der Bau sei nicht allzu aufwändig. Man rechne mit zirka 10 Millionen Franken Investitionen. Realisieren möchte die Gemeinde Engelberg, die Titlisbahnen und die Zentralbahn die Gondelbahn bis in spätestens fünf Jahren.