Zum Inhalt springen

Kriens und die Blechlawine Wie viel Platz für Auto, Velo und öV?

Der Verkehr belastet die Luzerner Gemeinde Kriens. Bei der Suche nach Lösungen sind sich Bürgerliche und Linke uneins.

Legende: Audio Wie löst man den Stau in Kriens? Cyrill Wiget und Patrick Müller kreuzen die Klingen (27.09.2017) abspielen. Laufzeit 8:43 Minuten.
8:43 min, aus Regi LU vom 27.09.2017.

Der Verkehr, der sich zu Stosszeiten in der Agglomerationsgemeinde Kriens staut, ist vielen Anwohnerinnen und Anwohnern schon lange ein Ärgernis. Eine Gruppe aus gewerblich-bürgerlichen Kreisen präsentiert mit der Initiative «für ein staufreies Kriens» einen Lösungsansatz. Damit wollen sie erreichen, dass das Auto gegenüber dem öV und dem Velo nicht ins Hintertreffen gerät.

Gegner der Initiative argumentieren jedoch, die Förderung von öffentlichem Verkehr und Velo trage viel zur Lösung der Engpässe auf der Strasse bei.

Die Initiative kommt diesen Herbst in den Einwohnerrat, das letzte Wort hat jedoch das Stimmvolk.

So argumentieren Befürworter und Gegner der Initiative «für ein staufreies Kriens»

Gegner der Initiative
Befürworter der Initiative
Das Velo und der öV sollen gefördert werden, da sie weniger Platz beanspruchen als der Individualverkehr.
Velo und Bus sollen nicht weiter priorisiert werden zu Lasten des Autos.
Das Gewerbe soll sowohl mit öV als auch mit dem Auto erreichbar sein.

Das Gewerbe soll besser erreichbar sein für Autos.

Ein Umfahrungstunnel ist keine Option, da er den hausgemachten Ortsverkehr nicht minimieren würde.
Langfristig könnte eine Umfahrungsstrasse mit Tunnel das Ortszentrum entlasten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.