Luzerner Regierung steht hinter dem Polizeikommandanten

Die Luzerner Kantonsregierung hat am Freitag dem Luzerner Polizeikommandanten Beat Hensler das Vertrauen ausgesprochen. Die im Zusammenhang mit Vorwürfen gegen Mitarbeiter des Polizekorps eingeleiteten Massnahmen werden unterstützt.

Beat Hensler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Polizeikommandant Beat Hensler geniesst weiterhin das Vertrauen der Luzerner Regierung. Keystone

Die Luzerner Regierung hat sich an ihrer Sitzung vom Freitag von Polizeikommandant Beat Hensler über die Vorwürfe gegen Mitarbeiter der Luzerner Polizei orientieren lassen. Der Regierungsrat verlangt die vollständige Klärung der Vorwürfe und unterstützt laut Mitteilung vom Freitag die eingeleiteten Untersuchungsmassnahmen. Dem Kommandanten der Polizei, Beat Hensler, spricht die Regierung ihr Vertrauen aus.

Beat Hensler orientierte am Freitag die Gesamtregierung über die Vorfälle und die eingeleiteten Massnahmen.

Der Regierungsrat sei besorgt über die Fälle von mutmasslichem Fehlverhalten im Korps. Verlangt wird die Aufarbeitung der Fälle. Die von Justizdirektorin Yvonne Schärli eingeleiteten Massnahmen werden begrüsst.

Mit den mutmasslichen Verfehlungen werden sich die kantonsrätliche Aufsichts- und Kontrollkommission sowie der frühere Berner Oberrichter Jürg Sollberger beschäftigen.